Archiv der Kategorie 'Termine'

16.+17.05. in Göttingen: Castoriadis und ‚Socialisme ou Barbarie‘ heute: Was bleibt?

EINLADUNG ZUM WORKSHOP

„Castoriadis und ‚Socialisme ou Barbarie‘ heute: Was bleibt?“

am 16. und 17. Mai 2009 in Göttingen

Nach der erfolgreichen „Castoriadis lesen“-Reihe im letzten Sommer in Göttingen bestand bei vielen das Bedürfnis, die Diskussion um die Ideen und die aktuelle theoretische wie politische Bedeutung des Werkes von Cornelius Castoriadis weiterzuführen und zu vertiefen: (mehr…)

15.05. in Halle: Für ein anderes Klima!

Annette Schlemm

Für ein anderes Klima!

Nach langer Verleugnung ist das Thema des Klimawandels in der Politik, der Öffentlichkeit und sogar bei der Wirtschaft angekommen. Aber statt die Ursachen zu bekämpfen, geht es nur darum, an den Symptomen zu verdienen. (mehr…)

05.05. in Halle: Castoriadis: Das Imaginäre und die Geschichte der Autonomie

Harald Wolf

Cornelius Castoriadis: Das Imaginäre und die Geschichte der Autonomie

Im zweiten Teil geht es vor allem um die weitreichenden Konsequenzen, die Castoriadis aus seinem Bruch mit dem Marxismus in seinen späteren Arbeiten – seit Gesellschaft als imaginäre Institution (1975) – gezogen hat. (mehr…)

28.04. in Halle: Castoriadis: Vom Sozialismus zur autonomen Gesellschaft

Harald Wolf

Cornelius Castoriadis: Vom Sozialismus zur autonomen Gesellschaft

Cornelius Castoriadis (1922-1997) war nicht nur einer der bedeutendsten libertären Theoretiker, sondern einer der wichtigsten und originellsten Denker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts überhaupt. In zwei Veranstaltungen sollen Grundzüge seiner politisch-theoretischen Laufbahn und seines Werkes besprochen werden. (mehr…)

21.04. in Halle: Arbeitserfahrung bei „Socialisme ou Barbarie“

Andrea Gabler

Arbeitserfahrung bei „Socialisme ou Barbarie“

Die Gruppe „Socialisme ou Barbarie“ war eine wichtige Anregerin der Neuen Linken und des Mai ’68 in Frankreich. Auch andere internationale Strömungen wie der italienische Operaismus, der angelsächsische Autonomist Marxism oder libertäre Gruppierungen haben sich von den Ideen von „Socialisme ou Barbarie“ inspirieren lassen. (mehr…)